Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon …

Advertisements

2 Kommentare zu “Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher

  1. Jay Asher wurde 1975 in Kalifornien geboren. Seine großen Leidenschaften als Jugendlicher waren Gitarrespielen und Schreiben, was beides von seinen Eltern unterstützt wurde. Seine ersten Kinderbücher verfasste er in einem Literaturseminar in der Uni. „Tote Mädchen lügen nicht“ wurde in den USA zu einem sensationellen Erfolg.

    Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Thema Selbstmord. Ein Mädchen entschied sich für diesen Weg und nahm die Gründe auf Kassetten auf. Insgesamt sind es 13 Gründe, 13 Menschen, denen sie die Schuld an ihrem Tod gibt.

    Ich weiß nicht so genau, was ich sagen soll. Einerseits verstehe ich Hannahs Gründe. Sie fühlte sich alleine, verletzt und diese 13 Personen lösten diese Gefühle in ihr aus. Das Thema ist heikel und sicherlich auch wichtig, denn viele Jugendliche kämpfen mit Depressionen und denken an Selbstmord, ob ernsthaft oder nicht, das liegt oft nicht weit auseinander. Das Buch finde ich sehr leicht zu lesen. Ich habe es sehr schnell fertig gelesen.

  2. Das Buch „Tote Mädchen lügen nicht“ wurde von Jay Asher geschrieben. Darin geht es um den Jungen Clay, der vor seiner Haustür eine Schachtel mit Kassetten findet. Nun soll er sich all diese anhören und dabei dem Stadtplan, der ihm kurz zuvor gegeben wurde, folgen. Denn in diesen Kassetten listet Hannah, seine einstige Liebe, 13 Gründe auf, wegen denen sie sich umgebracht hat. Nachdem er alle angehört hat, solle er die Kiste an den nächsten schicken.

    Der Schauplatz, wo sich das ganze abspielt, wird nicht genannt. Aber es spielt in der heutigen Zeit ab und ich nehme an, in Amerika.

    Die Hauptfiguren sind in dem Buch Clay, Hannah und Tony.

    Clay ist der Hauptcharakter in dem Buch. Er erzählt, aus der Ich Form heraus, seine Handlungen. Dabei merkt man, dass er sehr unbeholfen und zurückhaltend ist. Außerdem ist er sehr schüchtern.
    Hannah ist der zweite Hauptcharakter. Sie erzählt ebenfalls in der Ich Form ihre Erlebnisse und Gedanken. Sie ist ein sehr verunsicherter Mensch und vor allem misstrauisch. Außerdem lässt sie sich von den Meinungen anderer beeinflussen.
    Tony spielt Anfangs eine eher unwichtige Rolle, wird später aber noch sehr wichtig ( Ich verrate aber nicht wieso, weil es sonst die Spannung nimmt). Er liebt sein Auto über alles und ist ein sehr aufrichtiger und gutherziger Mensch.

    Die Besonderheiten an dem Buch sind vor allem der außergewöhnliche Schreibstil und der Aufbau der Texte. Denn zwischen den Frequenzen, wo Hannah etwas erzählt, bekommt man immer wieder ein Kommentar von Clay zu lesen. Das fand ich sehr interessant und mal abwechslungsreich.

    Meine Meinung dazu ist, dass mir das Buch wirklich gut gefallen hat! Die Story fand ich interessant und flüssig. Es wurde zu keinem Grund zu viel gesagt, sodass nie Langeweile aufgekommen ist. Außerdem fand ich die Dialoge sehr amüsant und vor allem habe ich gemerkt, dass der Autor sich vor/während dem Schreiben dieses Buches wirklich Gedanken gemacht hat und nicht einfach drauf los geschrieben hat. Das einzige negative, dass mir aufgefallen ist war, dass am Anfang von einer Party geredet wurde, wo ein Zach gestört hat und dazu wurde gesagt, dass das später noch genauer erklärt wird. Aber davon habe ich im weiteren Verlauf des Buches, und vor allem als es um diese Party ging, nichts mehr gemerkt. Aber das fällt einem auch nur dann auf, wenn man das ganze Buch nochmal überfliegt oder es gar ein zweites Mal liest. Sonst kann ich nichts böses dazu sagen! Einfach nur ein einzigartiges Buch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s