Düsteres Verlangen von Kenneth Oppel

Victor und Konrad Frankenstein lieben einander so sehr, wie es nur Zwillinge vermögen. Allein die schöne Elizabeth steht zwischen ihnen. Da erkrankt Konrad plötzlich an einem unheilbaren Fieber. Victor ist verzweifelt. Er würde alles tun, um seinen Bruder zu retten. In einer geheimen Bibliothek stößt er auf ein Buch, das die Rezeptur zum legendären „Elixier des Lebens“ verspricht. Der aufgeklärte Victor ist skeptisch. Doch was hat er zu verlieren? Zusammen mit Elizabeth macht er sich auf die Suche nach den furchterregenden und grotesken Zutaten. Unvorstellbare Prüfungen erwarten die beiden – und unerwartete Versuchungen. Die Macht über Leben und Tod zieht Victor mehr und mehr in den Bann…

Advertisements

Ein Kommentar zu “Düsteres Verlangen von Kenneth Oppel

  1. Autor: Kenneth Oppel
    Verlag: Beltz&Gelberg
    Seitenanzahl: 377
    Jugendroman

    Victor und Konrad sind zwei verschiedene Menschen, aber denoch eins. Sie sind eineigige Zwillinge, ein Unbekannter würde sie nicht auseinnander halten können. Auch wenn ihr Äußeres identisch gleich aussah, waren sie sich so unterschiedlich wie sich zwei Menschen nur unterschiedlich sein können. Konrad, der ältere von ihnen, war ein charmanter, ausgeglichener 15-Jährige. Victor hingegen war ein temperamentvolles und hitziges Spiegelbild seines Bruders. Dennoch mochten sich die beiden Jugendlichen sehr gut und ihre Liebe zueinander war beispielhaft. Die einzige die zwischen ihnen stand war ihre entfernte Verwandte Elizabeth, die mit ihnen aufgewachsen war.
    Das Leben der drei veränderte sich, als Konrad an eine mysteriösen Krankheit erkrankt und sie außerdem eine geheime Bibliothek im Keller finden. Diese Bibliothek beinhaltet große literalische Werke der Alchemie.
    Während die größten Ärzte der Welt, sich vor einem unlösbaren Rätsel gestellt sehen, versuchen Victor, Elizabeth und ihr Cousin Henry gemeinsam mit einem, vom Schicksal hart geprüften Alchemisten das Elexier des Lebens zusammenzustellen. Mithilfe der Werke aus der Bibliothek „oculta“ gelingt es ihnen, nach einer ereignissvollen Zeit, das Elexier zu erstellen.
    Dabei entpuppt sich der Alchemist als ein Schuft der das Elexier für sich allein wollte.
    Nun werden die drei jungen Erwachsenen vor einer hohen Hürde gestellt.

    Da ich eigentlich kein Fan von solchen mystischen und fantasie Bücher bin, hat es mich eine gute Portion Überwindung gekostet um dieses Buch zu lesen. Ich werde diesen Schritt nicht bereuen, denn das Buch war ziemlich gut. Es war schon von Amfang an von der Handlung her, sehr spannend. Mir waren aber die Handlungen manchmal zu schnell und zu farblos.
    Das Buch ist nur dann lesenswert, wenn man schnelle Handlungen und trockene Beschreibungen liebt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s