Die Auswahl (1) von Ally Condie

Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz?

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt ist.

Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren?

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Die Auswahl (1) von Ally Condie

  1. In der Provinz Oria ist alles vorherbestimmt. Essensrationen werden vorgeschrieben, tägliche Trainingseinheiten, um fit zu bleiben, die Ausbildung, der Arbeitsplatz und auch der zukünftige Partner.
    Ally Condie erschafft im ersten Teil ihrer Trilogie über Cassia & Ky eine zukünftige Welt, in der nichts Überraschendes mehr geplant ist. Krankheiten wurden ausgerottet, die Menschen leben nach bestimmten Mustern und mit achtzig Jahren stirbt man. Doch das System, das die Menschheit von allen individuellen Entscheidungen befreit, beginnt zu bröckeln, als Cassia sich in Ky verliebt, der nicht ihr zugewiesener Partner ist. Cassia ist eine angepasste, im System erfolgreiche junge Frau, die zu zweifeln anfängt, nachdem ihr Großvater zu seinem Sterbebankett geladen hat. Xander, ihren zugewiesenen Partner, kennt sie seit ihrer Kindheit, sie sind die besten Freunde und diese Wahl des Systems erscheint ihr auch erfreulich. Trotzdem lässt sie sich bei den täglichen Freizeitaktivitäten immer mehr auf den vom System verstoßenen Ky ein, der mit ihr verbotene Gedichte teilt und sie das Schreiben lehrt. Die beiden ahnen nicht, dass sie von kontrollierenden FunktionärInnen beobachtet werden und ihre Liebe furchtbare Konsequenzen nicht nur für Ky, sondern auch für ihre beiden Familien haben wird.
    Ally Condie verfasste mit ihrem ersten Teil der Liebesgeschichte von Cassia & Ky einen Roman, der nach altbewährtem Muster von einer verbotenen Liebe erzählt, die trotz aller Hindernisse um ihr Bestehen kämpft. Die vorhersehbare, kontrollierte Welt, die sie erschafft, wirkt so einfach und logisch, dass man sich fragt, warum sich die Menschen nicht dagegen wehren. Trotzdem schafft sie es bis zum Ende die Spannung aufrecht zu erhalten. Für den zweiten Teil wünsche ich mir mehr Widerstand und Auflehnung gegen das System!

  2. Die Geschichte spielt in einer Provinz, in der alles von einem System bestimmt wird. Es bestimmt wie viel du isst, wo du arbeitest, wann du stirbst und auch wen du liebst.
    Cassia wird an ihrem 17. Geburtstag mit Xander, ihrem besten Freund, gepaart. Als auf ihrem Mikrochip, der Daten über ihren idealen Partner beinhalten sollte, ein Bild von Ky erscheint, fängt sie an über ihn nachzudenken. Sie ist verwirrt, doch eine Funktionärin erklärt ihr, dass es ein Systemfehler gewesen wäre und dass Ky gar nicht gepaart werden kann, da er eine Aberration ist. Das macht Cassia noch neugieriger. Bei ihrer gemeinsamen Sommeraktivität lernen sich Cassia und Ky immer besser kennen, bis sie sich schließlich in einander verlieben.

    Auch wenn es unvorstellbar klingt, dass das ganze Leben von einem System bestimmt wird, konnte ich mich vollkommen in die Geschichte hineinversetzen. Ich finde es ist eine moderne Fassung von Romeo und Julia. Dass die beiden sich lieben, es aber eigentlich nicht dürfen, erinnert mich sehr an Shakespears Geschichte.
    Es ist eines der besten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe und es hat mir sehr gut gefallen.

  3. In diesen Buch geht es um ein System, wo verschiedene Charaktere und Interessen miteinander vergleicht- und gepaart werden. Wer die selben Interessen hat und auch einen ähnlichen Charakter, wird miteinander gepaart. Dieser Tag folgt für jeden am siebzehnten Lebensjahr. Cassia wird zu ihren Geburtstag mit ihrem besten Freund Xander gepaart, wo sie Mikrochips bekommen, auf denen sämtliche Informationen von einander zu finden sind. Sie führten afangs eine gute Bezeihungen ohne Probleme doch dann später verliebte sie sich in Ky. Als sie sich ihren Chip über Xander anschauen wollte, erschien das Bild von einem anderen Jungen, das von Ky. Ky ist ein Freund von ihnen undeine Aberration ,dass bedeutet für Cassia ,dass sie sich von ihm fern halten sollte, weil eine Beziehungen zu einem Aberration strengstens verboten ist. Sie wurde sehr oft von den Funktionären gewarnt aber hielt sich nie daran. Eines Tages kamen Sie um Ky abzuholen und ihn fort zu bringen. Cassias familie musste dan auch umziehen und zufälliger Weiße bekommt sie einen Arbeitsplatz, wo sich Ky befinden könnte….

    Meine meinung:
    Ich fand das Buch anfangs nicht so toll und wollte es ab der Seite 150 nicht weiterlesen, aber nach und nach wurde es etwas spannender und es fing ,mir zu gefallen. Ich habe das Buch in ca 4 Stunden ganz gelesen, da ich es nicht weg geben konnte. Man sollte das Buch ganz lesen, damit es einen überhaupt gefallen könnte, da der Anfang nicht so spannend oder interessant ist. Ich würde es jederzeit meinen Freunden empfehlen, es zu lesen. Ich denke sie würden es auch toll finden. Aufjedenfall werden ich, die weiteren zwei teile von Ally Condie lesen, sobald ich wieder Zeit habe. Also nur zu das Buch zu lesen lohnt sich für junge Leute, die Romane mögen. Das Buch spielt in der zukunft eigentlich, was aber nicht fantasie mäßig ist oder in irgend einer Art langweilig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s