Winterbucht von Mats Wahl

John-John und Fighter träumen von Luxus, von schönen, reichen Mädchen – von einem Leben, wie sie es auf der anderen Seite der Winterbucht beobachten. Doch in diesem Sommer werden sich die beiden fremd. Fighter schließt sich einer Gang an. John-John verliebt sich in Elisabeth von der anderen Seite der Winterbucht…

Advertisements

Ein Kommentar zu “Winterbucht von Mats Wahl

  1. Das mit einem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnete Buch „Winterbucht“ von Mats Wahl, welches im Jahr 1995 erstmals im deutschsprachigen Raum veröffentlicht wurde, handelt von zwei Freunden, die am Ende der Sommerferien noch einmal einen Schicksalsschlag erleben, der so einiges in ihrem Leben verändert.
    Fighter und John – John sind schon lange beste Freunde und träumen eines Tages davon, mehr Geld zu besitzen, um auch die Mädels von der „anderen Seite“ des Ufers beeindrucken zu können, indem sie sich tolle Boote kaufen. Als sie an einem Nachmittag ein Kanu vom Dach eines Audi’s klauen, paddelten sie gleich los. John – John erblickte 4 Mädchen, wie sie im Wasser im Kreis schwammen und sich einen Ball zuwarfen, als plötzlich ein rasendes Boot auf die Mädchen zukam und das jüngste plötzlich untertauchte und nicht mehr hoch kam. John – John sprang ins Wasser um ihr das Leben zu retten und aus diesem Grund wollten sich die Eltern der kleinen Patricia bei ihm und seinem Freund Fighter bedanken und luden die beiden zu sich ein. Als sie in der Villa der reichen Eltern ankamen erwies der Vater mit einem Bündel Geld seinen Dank, als plötzlich die große Schwester, Elisabeth, ins Haus herein kam. John – John war weggerissen von ihrer Schönheit und konnte seinen Blick von ihr nicht abwenden. John – John hat außerdem eine kleinere Schwester, für welche sich Fighter ziemlich interessiert. Lena wohnt bei ihrer Mutter und Scheißhaufen (dem Stiefvater von John – John und Lena), während John – John bei seiner Großmutter wohnt. Fighter merkte sich also den Code der Alarmanlage der Villa. Noch am gleichen Abend beschloss Fighter einzubrechen und John – John konnte ihn ja nicht im Stich lassen. Die zwei entwendeten aber nur ein paar Kleinigkeiten und einen Revolver. So kam es, dass nach den Sommerferien die Schule begann und John – John fand sich nach einigen Minuten an der Schauspielschule zurecht. Er wollte schon immer Schauspieler werden, denn das liegt ihm im Blut, genau so, wie es sein Vater ist. Als er im Klassenzimmer ankam, musste er feststellen, dass Elisabeth, die Schwester des kleinen Mädchens, welches er gerettet hat, ebenfalls in seine Klasse ging. Als er eines Abends nach Hause zu seiner Mutter geht, kann er nicht glauben, was geschieht. Er nahm den Revolver und verscheuchte Scheißhaufen und drohte ihm nie wieder in dieser Wohnung aufzutauchen.
    In diesem Buch geht es um Spannung, Freundschaft, Lust, Vertrauen, Lügen und Familie. Ich finde, dass dieses Buch ein absoluter Hammer ist. Es gibt relativ wenig Action, aber trotzdem kann man nicht aufhören zu lesen, weil es sehr interessant und spannend ist und man immer wissen möchte, was als nächstes geschieht. Ich kann es nur weiterempfehlen und verrate nur so viel: John – John kann ohne Elisabeth einfach nicht klar kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s