iBoy von Kevin Brooks

Was tust du, wenn du alle Macht der Welt hast? Wenn du alles weißt und alles kannst? Versuchst du, die Welt vor dem Bösen zu bewahren? Oder willst du einfach nur die retten, die du liebst?
Eben war Tom noch ein ganz normaler Junge. Jetzt ist er iBoy – ein Superheld, allwissend und unbesiegbar. Ein iPhone hat seinen Schädel zertrümmert und ist mit seinem Gehirn eine Verbindung eingegangen, die es Tom erlaubt, jede Sekunde online zu sein und sich in alle Datenbanken der Welt zu hacken. Mit seiner iHaut als Schutzpanzer und den Elektroschocks, die er austeilt, ist er den Typen gewachsen, die sein Viertel terrorisieren und Lucy überfallen haben, in die er verliebt ist. Für Tom zählt nur eins: Er will den Überfall auf Lucy rächen und sie beschützen – mit allen Mitteln. Aber sein Rachefeldzug bringt Lucy in tödliche Gefahr. Um sie zu retten, braucht es mehr als seine iBoy-Kräfte …

Advertisements

6 Kommentare zu “iBoy von Kevin Brooks

  1. Das Buch iBoy ist ein sehr interessantes und spanendes Buch. iBoy wurde von Kevin Brooks geschrieben. Das Buch handelt von einen Jungen namens Tom der plötzlich durch ein Unfall super Kräfte bekommt. Ein iPhone der aus den 30. Stock von einem Gebäude runter geworfen wird zerschmettert Toms Schädel. Als er im Krankenhaus wider zu sich kam bemerkt er das etwas nicht stimmt.Er sah im Krankenhaus in der Zeitung einen Artikel wo stand, dass in Crow Town das Lucy vergewaltigt wurde und ihr Bruder Ben nieder geschlagen wurde. Seine Haut begann zu flimmern und zu leuchten. Erst als er wider zu Hause war merkte er das er durch das iPhone super Kräfte bekommen hat. Er wusste plötzlich alles, er konnte Stromschläge verpassen und er hatte eine super Haut die nicht verletzt werden konnte. Er wollt sich an den Menschen rechen die das Lucy angetan haben und dabei riskiert er sein eigenes Leben. Die Entscheidung begann zwischen Liebe und Rache.

    Tom ist ein sehr zurückgezogene Person die durch seine Wut zu einer anderen Person wird. Er riskiert sein Leben um Gerechtigkeit zu bringen.
    Lucy ist eine sehr lebensfrohe Person, die durch die schlimme Tat zu einer deprimierenden Person wird.
    Gram ist eine kämpferische alte Frau, die für Tom alles machen würde.

    Das Buch wurde als Ich-Erzählung geschrieben. Es ist nicht sehr schwer das Buch zu lesen. Es ist sehr spannend geschrieben.

    Das Buch ist sehr gut. Das Buch hat keine langweiligen Stellen. Am besten fand ich die Stellen, wo er die Gangs fertig macht. Das Ende gefällt mir am besten, weil es sehr interessant ist.

  2. Autor: Kevin Brooks
    Verlag: dtv
    Seitenanzahl: 297

    Der 16-Jährige Junge Tom Harvey wohnt in einem gefährlichen Viertel, wo die verschiedensten Gangs sich immer zerschlagen und umbringen, wo sich kein anständiger Mann mit Geld mehr hin traut, wo nicht einmal mehr die Polizei gefürchtet wird. Dennoch ist Tom ein introvertierter Junge der mit seiner Oma lebt und der ein ziemlich normales Leben lebt.
    An einem Tag wurde er von einem Mädchen Lucy, welche er seit seiner Kindertage kennt, zu sich eingeladen. Sie wollte mit ihm über etwas sprechen. Er solle so gegen 4 Uhr kommen.
    Dieser Tag änderte sein Leben radikal.
    Während ein I-Phone aus den 27 Stock sein Schädel zertrümmert, wird Lucy gemeinsam mit ihrem Bruder arg von einer Gang Gruppe Misshandelt.
    Über Lucys Vergewaltigung erfährt Tom erst nachdem er aus dem Koma erwacht.
    Er entdeckt aber noch eine Sache, die sein Leben erst richtig veränderte.
    Er war nicht mehr der normale 0-8-15 Junge, sondern er war jetzt IBoy!!

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Jede Seite war mit Spannung erfüllt und außerdem hat der Autor so überzeugend geschrieben, dass man sich sehr leicht in die Hauptfigur hineinversetzen konnte. Obwohl dieses Buch über einen Jungen mit Superkräften handelte, waren einige Themen aus dem echten Leben gut erklärt und erwähnt worden. Dass einige Gangster vor nichts zurückschrecken, wie z.B. Menschenhandel, wurde im Buch sehr gut dargestellt.
    Als Außenstehenden habe ich mir ein gutes Bild von solch einem Viertel machen können, dank des ausgezeichneten Schreibstil des Autoren!!

    Miriam Vicovan

  3. In dem Buch „iBoy“, geht es um den 16 jährigen Tom Harvey, der in der Crow Lane in England, London wohnt. Tom wohnt dort schon seit seiner Geburt mit seiner Großmutter die von ihm immer nur Gram genannt wird. Toms Mutter starb leider seit seinem sechsten Lebensmonat an einem tragischen Autounfall, von da an zog ihn Gram weiter auf. In Toms Straße ist es allerdings nicht allzu sicher, denn diverse Gangs wie die „FGH“ oder „die Crows“ treiben dort ihr Unwesen.

    Als eines Tages ein aus dem 30. Stock fallenden iPhone 3GS auf Toms Kopf fällt und ihn zertrümmern, brennen sich ein paar Teile – trotz einer gefährlichen Gehirnoperation – in sein Hirn.
    Tom hat plötzlich Superkräfte. Diese nutzt er um Lucy Walker, ein Mädchen das er schon seit seiner Kindheit kennt, zu rächen, denn im selben Moment indem ihm das iPhone auf den Kopf fiel, wurde Lucy vergewaltigt. Einer ihrer Peiniger schmiss das von Lucys Bruder, Ben Walker, gestohlenen Smartphone aus dem Fenster.
    Als Tom aus dem Krankenhaus entlassen wird spürt er bald welch seltsame Fähigkeiten er besitzt. Diese nutzt er von nun an und nennt sich selbst „iBoy“

    Meine Meinung zu dem Buch ist überraschend gut, denn ich fand es liest sich ziemlich schnell und vor allem gut, und das kommt von jemandem, der nicht gerade gern liest. Zum Inhalt kann man nicht viel sagen außer: „Aus der Luft gegriffen, aber dennoch nicht schlecht formuliert“.
    Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen!

  4. Autor: Kevin Brooks

    Im dem Buch „iBoy“, geht es um einen 16 jährigen Jungen namens Tom Harvey, der bei seiner Oma Gram Harvey wohnt. Er lebt in der Crow Town, es ist ein sehr gefährliches Viertel, denn die verschiedensten Gangs treiben sich hier rum, die „Crows und die „FGH“, bei Ihnen ist es eine Selbstverständlichkeit zu töten und mit Drogen zu dealen.

    Eines Tages als Tom seine Freundin Lucy besuchen wollte, wurde er von einem iPhone 3 GS, dass aus dem 30. Stock runter geschmissen wurde, auf dem Kopf getroffen.
    Als er aus dem Koma aufgewacht ist, war er kein normaler Junge mehr, er hatte nun super Kräfte, er konnte alles tun, was ein iPhone konnte und sogar vieles mehr. Dass nutzte er nun um die Leute zu finden die Lucy vergewaltigt haben.

    Ich finde, es ist ein sehr spannendes Buch, man wollte immer weiter lesen um zu sehen, wie der Junge seine Fähigkeiten benutzt um seine Freundin Lucy zu retten. Mir hat sehr gefallen, wie Tom die Gangs fertiggemacht hat. Ich kann das Buch mit Freuden weiter empfehlen.

  5. Autor: Kevin Brooks
    Verlag: dtv
    Seitenanzahl: 297

    Es geht um den Jugendlichen Tom. Bei dem Überfall auf Lucy und Ben warf einer von der Crow-Gang ein IPhone aus dem 30. Stock auf Tom und traf ihn auf einer gefährlichen Stelle. Dabei wurde er schwer verletzt und verbrachte 17 Tage im Koma. Nachdem er erwacht ist, entwickelten sich bei dem Jungen sogenannte Superkräfte mit denen er wie ein Handy denken und auch Arbeiten konnte. Er lernte die Kraft zu kontrollieren und nutze sie um die Täter des Überfalls auf seiner besten Freundin und ihren Bruder, ausfindig zu machen.Tom entwickelte sich zum heimlichen Superhelden der den Namen IBoy trug. IBoy rächte sich an den Tätern des Überfalls und verwickelte sich dabei in einer heiklen Sache…

    Meiner Meinung nach ist das ein sehr interessantes Buch das wie durch ein Wunder meine Interessen zum lesen geweckt hat! Es ist sehr verständlich und gut geschrieben, so das man sich immer ausgekannt hat. Das Ende des Buches lässt auf einen Teil 2 zu wünschen übrig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s